flying sparks ein Weblog von Tobias Jordans zu den Themen software designstudium web2.0 webdesign informationsdesign oekologie werbung usability tj video interfacedesign marketing // alle Themen...

Tipp: RSS-Icon RSS-Liste der Artikel, der Link-Empfehlungen und Kommentare.

Zu meinem Lieblingsthema 'User Experience' schreibe ich bei uxzentrisch.de.
Was mich aktuell beschäftigt, könnt ihr bei Twitter @tordans und in meinen Links Delicious/tordans/ lesen.

Warum Geeks die MacBook-Air-Verkäufe unterschätzten

Ein tolles Zitat von Terry Sutton:

Geeks have a tendency to drastically overestimate the value of extendability, number of ports, and benchmarks while drastically underestimate the value of design, feel, and convenience as perceived by regular people. This would seem a case in point.

Zum Hintergrund erklärt er kurz zuvor:

„The MacBook Air has been the top selling Mac since before the middle of February, outselling the MacBook, the iMac, and the MacBook Pro—this, despite week-long shipping delays."

[tags]Hardware, Design, Produktdesign, User Experience[/tags]

5 Kommentare

  1. Andreas BossardNo Gravatar (newsofthefuture.net) 05.03.08 9:54 Direktlink

    Die Leute sind anscheinend bereit für weniger Dicke/Gewicht mehr zu bezahlen.

    Aufpassen muss man, wenn man sagt, dass vor allem „regular people" zu diesen hohen Verkaufszahlen geführt haben. (Was sind „regular people" überhaupt?) Unterschätze nicht die Macht des „long tail"…

  2. TJNo Gravatar (flyingsparks.wwwfiles.de) 05.03.08 21:13 Direktlink

    Den Longtail-Vergleich verstehe ich an dieser Stelle nicht. Longtail = viele Produkte die von wenigen gekauft werden.
    Hier geht es um ein Produkt das die erwarteten Verkaufszahlen offensichtlich erreicht oder übersteigt.

    Mit den „regular people" hast du natürlich grundsätzlich recht. Aber die Kern-Botschaft des Zitats ist für mich auch eine andere…

  3. Andreas BossardNo Gravatar (newsofthefuture.net) 05.03.08 21:40 Direktlink

    Sorry, falscher Ausdruck mit dem long tail. :)

    Hauptaussage = Geeks lagen falsch mit der Annahme, dass das MBA sich schlecht verkaufen wird mit der Begründung, dass es u.A. kein DVD-Laufwerk und nur einen Ethernet-Anschluss hat?

    Das interessante am MBA finde ich ist, dass es zeigt, was für eine Veränderung beim Transfer von Daten geschehen ist: Programme installiert man nicht mehr per CD und Daten verschiebt man evtl. auch bald nicht mehr per USB Stick.

  4. TJNo Gravatar (flyingsparks.wwwfiles.de) 05.03.08 21:47 Direktlink

    @Hauptaussage: Ja. Apple hat mal wieder etwas gemacht, das ich mich nicht getraut hätte ;). Und war mal wieder so radikal wie noch nie/keiner. Gleichzeitig haben sie aber drumherum alles hervorragend gemacht um die Probleme auszugleichen (zB die super CD-Lösung…).

  5. AndOneNo Gravatar () 21.03.08 18:54 Direktlink

    Tja wenn man sich ein wenig zurück erinnert waren die jungs von Apple es auch, die sich als erste getraut haben, ihre rechner ohne 3,5" Floppy zu verkaufen, in serie… Und es hat schule gemacht ;)

Eigenen Funken beitragen

Liebe SEO-Spammer: Jeder Kommentar der nur annähernd nach Link-Spam aussieht, wird gelöscht oder editiert. Bitte erspart mir die Arbeit! Danke. Tobias


Formatierung

  • <a href="http://DEINE-LINK-URL">DEIN-LINK-TEXT</a>
  • <strong>Fett</strong> und <em>Kursiv</em>
  • <blockquote>Ein Zitat-Absatz</blockquote>

TrackBack-URL (Was ist das?)