flying sparks ein Weblog von Tobias Jordans zu den Themen software designstudium web2.0 webdesign informationsdesign oekologie werbung usability tj video interfacedesign marketing // alle Themen...

Tipp: RSS-Icon RSS-Liste der Artikel, der Link-Empfehlungen und Kommentare.

Zu meinem Lieblingsthema 'User Experience' schreibe ich bei uxzentrisch.de.
Was mich aktuell beschäftigt, könnt ihr bei Twitter @tordans und in meinen Links Delicious/tordans/ lesen.

Buttongestaltung in Webformularen im Usability-Test

Primary & Secondary Actions in Web Forms

Das hat mich schon immer interessiert! Die als letzte dargestellte Variante wäre mein Favorit gewesen. Meiner Meinung nach sollte die Primäraktion stark von der Sekundäraktion getrennt werden. Und eigentlich sollte damit die letzte Variante diejenige sein, die am Besten abschneidet. Ganz so einfach ist die Welt aber nicht.

Kurz zusammengefasst:

  • Die erste Variante (und damit die konventionellste) schneidet am Besten ab, wenn es um Schnelligkeit geht.
  • Die letzte Variante ist nur dann zu favorisieren, wenn es nicht um Schnelligkeit geht, sondern darum, die Wahl zu vereinfachen und deutlicher zu machen.

Alle Ergebnisse im Detail inklusive Eyetracking und weitere Varianten gibt es im Artikel Primary & Secondary Actions in Web Forms von LukeW.

Diesen Artikel hat Niels in unserem internen Blog gepostet und da er den Kern trifft und ich ihn nur hätte nachtexten können, zitiere ich lieber gleich ganz.

Ich war wirklich erstaunt über dieses Ergebnis von LukeW, das auch seinen älteren Aussagen zu diesem Thema, über die ich nur am Rande bloggte, in gewissen Anwendungsfällen widerspricht.

Die einzige Erklärung, die ich für dieses Ergebnis habe, ist, dass die Ausbildung von Gewohnheiten (hier: „bei zwei Button unter einem Formular ist der linke der ‚Gute'") einfach viel zu stark ist. Neue Methoden funktionieren zwar und mögen sogar Vorteile haben, noch sind sie aber nicht allgemein empfehlenswerter als die gewohnten alten.

PS: Eine Frage am Rande: Ich habe für dieses Posting ein Zitat von Jacob Nielsen gesucht von dem ich sich war, dass er es einmal geschrieben hat. Sinngemäß sagt es, dass ein neues Interface nur Sinn macht, wenn es 100% besser funktioniert als das alte. Leider konnte ich nichts dergleichen bei useit.com finden — irre ich mich?

ein Kommentar

  1. KonstantinNo Gravatar (konnexus.de) 11.09.07 21:09 Direktlink

    super spannend! ich hätte jedenfalls nicht die variante 1 favorisiert. und dass der „gute" button wesentlich größer ist als der „schlechte", habe ich gerade als beschleunigung betrachtet, da man den „guten" viel öfter braucht als den „bösen". sehr interessant.

Zweiten Funken beitragen

Liebe SEO-Spammer: Jeder Kommentar der nur annähernd nach Link-Spam aussieht, wird gelöscht oder editiert. Bitte erspart mir die Arbeit! Danke. Tobias


Formatierung

  • <a href="http://DEINE-LINK-URL">DEIN-LINK-TEXT</a>
  • <strong>Fett</strong> und <em>Kursiv</em>
  • <blockquote>Ein Zitat-Absatz</blockquote>

TrackBack-URL (Was ist das?)