flying sparks ein Weblog von Tobias Jordans zu den Themen software designstudium web2.0 webdesign informationsdesign oekologie werbung usability tj video interfacedesign marketing // alle Themen...

Tipp: RSS-Icon RSS-Liste der Artikel, der Link-Empfehlungen und Kommentare.

Zu meinem Lieblingsthema 'User Experience' schreibe ich bei uxzentrisch.de.
Was mich aktuell beschäftigt, könnt ihr bei Twitter @tordans und in meinen Links Delicious/tordans/ lesen.

43 Places & die Brave New World

Ich habe bis jetzt noch nicht verstanden, was die Motivation hinter 43 Things ist. Aber das System ist genial und wird auch entsprechend frequentiert. Es ist wirklich interessant zu beobachten, wie Leute ihre innersten Wünsche und Hoffnungen offenlegen und häufig zudem noch ihre Identität preisgeben (Wohnort, Job, …). Man muss halt nur einen Webservice anbieten, der so einfach funktioniert, dass man schneller Informationen generiert, als dass man sie reflektiert.

37signals hat daran mitentwickelt und im Hintergrund arbeitet ein Ruby On Rails-System.

Wie einfach es ist, ein gut funktionierendes System zu erweitern, zeigt jetzt 43 Places. Ein Spin-Off von 43 Things der sich allein mit Ländern, Städten und Orten befasst. Eine gute Idee, das in eine unabhängige Seite zu packen. Geschickt sind auch Flickr- und Google-Maps-Informationen vernetzt. Ein kollaboratives Reise-Ideen-Portal, wenn man so will.

Ich hoffe nur, dass die Firma die hinter diesen Diensten steht das ganze nicht nur macht, um Marketing-Informationen zu generieren und diese anschließend zu verkaufen — wobei ich dieser Tatik eine gewisse Genialität nicht absprechen könnte ;).

Ein anderer Aspekt:
43 Places und seine Vernetzung von Flickr-, Google- und anderen Services zeigt, wie einfach es ist mit diesen „neuen", offenen Webdiensten durch Neukombination neue Informationen zu generieren. Ich uploade ein Bild bei Flickr und es wird an 1000 Stellen für ganz unterschiedliche Dinge verwendet. So einfach, wie das mit den „Sachen" (Fotos, Wünschen, Einträgen, …) geht, müsste es eigentlich auch mit den Menschen gehen… Wann gibt es also den ersten Service, der alle Informationen zu einer Person aus Flickr, Google, 43Things und -Places, Google Groups und all den anderen Foren und offenen Systemen sammelt? Suchwort „Tobias" und ein detailliertes Interessensprofil baut sich auf. Gekoppelt mit meiner „DasÖrtliche"-Adresse, Telefon und eMail.
Brave New World.

Update 05-09-25: Yotophoto ist ein gutes Beispiel für einen Service, der sich allein darauf spezialisiert, Webapis zu nutzen um Inhalte unter einem Thema neu zu gruppieren. Genau so stelle ich mir das auch mit einer Personensuche vor :-) (s.u.)

Update 05-09-02: Riya bringt die Gesichtererkennung kostenlos ins Netz. Noch in der Alpha-Phase… Mehr bei Dr.Web

4 Kommentare

  1. AndiNo Gravatar (andisblog.de) 28.08.05 15:58 Direktlink

    Gläserner Mensch? Was ist das?

  2. Datensicht:mobil » Blog Archive » Navigationssystem-Fotos im WWW (nexus.design2.fh-aachen.de/seminare/gasteier/WS05_1/?p=69) 30.10.05 12:45 Direktlink

    […] Die schöne neue Welt des Web2.0 liefert uns zu Navigations-Aufgabe schon viele Beispiel-Fotos im Internet. […]

  3. Pfadiblog - Das Pfadfinder-Magazin. » Achtung vor dem Internet! (pfadiblog.de/2006/04/05/achtung-vor-dem-internet) 05.04.06 11:51 Direktlink

    […] Auch diese Aussage ist nicht neu und ich bin gespannt auf die Dienste, die da kommen werden. In meinem Weblog habe ich mich schon einmal gefragt, wie so etwas wohl aussehen könnte… […]

  4. Web2.0 und Datenschutz - flying sparks (flyingsparks.wwwfiles.de/2006-04-11/web20-und-datenschutz) 11.04.06 22:27 Direktlink

    […] Andreas bloggt über MeinProf.de und ihre Probleme mit der RWTH. Ein anschauliches Beispiel für die Probleme, die die zunehmende Vernetzung von personen- und ortsbezogenen Daten mit sich bringt (und noch bringen kann). […]

Eigenen Funken beitragen

Liebe SEO-Spammer: Jeder Kommentar der nur annähernd nach Link-Spam aussieht, wird gelöscht oder editiert. Bitte erspart mir die Arbeit! Danke. Tobias


Formatierung

  • <a href="http://DEINE-LINK-URL">DEIN-LINK-TEXT</a>
  • <strong>Fett</strong> und <em>Kursiv</em>
  • <blockquote>Ein Zitat-Absatz</blockquote>

TrackBack-URL (Was ist das?)