flying sparks ein Weblog von Tobias Jordans zu den Themen software designstudium web2.0 webdesign informationsdesign oekologie werbung usability tj video interfacedesign marketing // alle Themen...

Tipp: RSS-Icon RSS-Liste der Artikel, der Link-Empfehlungen und Kommentare.

Zu meinem Lieblingsthema 'User Experience' schreibe ich bei uxzentrisch.de.
Was mich aktuell beschäftigt, könnt ihr bei Twitter @tordans und in meinen Links Delicious/tordans/ lesen.

WM-Trikot-Vergleich

Ich weiß, mit diesem WM-Beitrag bin ich spät dran, aber anderes war wichtiger:).

Sind euch während der Spiele die unterschiedlichen Trikots aufgefallen? Natürlich meine ich nicht, dass die Grundfarbe der Mannschaften immer unterschiedlich sind. Ich meine die kleinen Striche und Zeichen auf den Trikots…

Diese im Detail anzuschauen ist viel interessanter, als die WM-Logos im Vergleich — dort drängt sich mir die Vermutung auf, die müssen alle so schlecht aussehen.

netzcheckers header
Quelle: Netzstecker

Zurück zu den Trikots: Deutschland hatte beispielsweise an den Seiten sechs gebogenen Striche in den Nationalfarben und diese — besonders interessant — so positioniert und gebogen, dass sie einen sportlich muskulösen Oberkörper zu umrahmen scheinen. Sehr schön gelöst, finde ich, da nicht nur eine Aussage dahinter steckt sondern die Elemente so dezent aber wirkungsvoll im Hintergrund stehen…

Das italienische Nationaltrikot geht etwas unsanfter vor. Positiv könnte man sagen, es wird versucht den Oberkörper zu betonen und Schweißregionen zu verdecken… mir ist das Design aber zu altbacken und zieht die Blicke auf die Achseln, wo es nichts interessantes zu sehen gibt.

Dass man mit Linien auch anders umgehen kann, zeigt Serbien, die Ukraine und Ecuador. Die ersten beiden erinnern mit mit den aggressiv zulaufenden Dreiecken an Aliens Wiedergeburt ;) und die Ecuador scheint ein 2-Krallen-Tigerproblem zu haben… — beides nett aber für meinen Geschmack zu aggressiv.

Die Linien von England sind anders motiviert und stellen die englische Flagge dar. Oder aber eine offene Fleischwunde an der Schulter — der Betrachter möge wählen :).

Besonders schlecht funktionieren die Trikots von Tunesien, Polen und Ghana mit ihrer Idee, ein Wasserzeichen zu verwenden. Man kann die Trikots nicht unterscheiden, erkennt nichts (abgesehen vom Markenlogo) und damit sind sie einfach langweilig.

Absolut out sind Argentinien, Paraguay und Kroatien (in dieser Reihenfolge – Kroatien gewinnt den Trikot-Designpreis ;)).

Und zuletzt habe ich nicht verstanden, warum sich Frankreich, Holland und insbesondere die USA von der sinnvollen Konvention entfernt haben, die Heim- und Gast-Versionen so ähnlich wie möglich zu gestalten.

Welche gefallen euch gut? Warum? — Hier die Bilder für den Vergleich:

trikot-vergleich flyingsparks 01
Bilder aus diesem Fanshop
(mit größerer Version)

trikot-vergleich flyingsparks 02
Bilder aus dem BILD-Quiz.

[tag]vergleich, design, sport[/tag]

ein Kommentar

  1. AndiNo Gravatar (andisblog.de) 14.07.06 11:32 Direktlink

    Argentinien ist halt absolut klassisch… Machste nix.
    (Deswegen haben die wahrscheinlich auch verloren. Ach nee, das war, weil wir so gut waren ;))

Zweiten Funken beitragen

Liebe SEO-Spammer: Jeder Kommentar der nur annähernd nach Link-Spam aussieht, wird gelöscht oder editiert. Bitte erspart mir die Arbeit! Danke. Tobias


Formatierung

  • <a href="http://DEINE-LINK-URL">DEIN-LINK-TEXT</a>
  • <strong>Fett</strong> und <em>Kursiv</em>
  • <blockquote>Ein Zitat-Absatz</blockquote>

TrackBack-URL (Was ist das?)