flying sparks ein Weblog von Tobias Jordans zu den Themen software designstudium web2.0 webdesign informationsdesign oekologie werbung usability tj video interfacedesign marketing // alle Themen...

Tipp: RSS-Icon RSS-Liste der Artikel, der Link-Empfehlungen und Kommentare.

Zu meinem Lieblingsthema 'User Experience' schreibe ich bei uxzentrisch.de.
Was mich aktuell beschäftigt, könnt ihr bei Twitter @tordans und in meinen Links Delicious/tordans/ lesen.

„Simplicity is dead"

Gestaltung heißt nicht (mehr) so einfach wie möglich,
sondern so klar wie möglich.

Das zumindest sagt Jason Fried von 37signals.com – einer sehr guten Agentur, wie ich finde – in seinem Beitrag Clarity vs. Simplicity.

Stichworte: Zustimmung!, Tufte!, Zielgerichtetes Design, …

Update 05-01-14: Mehr im Visperanto-Posting zum Thema.

Update 05-01-20: Sehr lesenswert die Kommentare hierzu im Visperanto-Weblog. Fazit: Dogmatische Formulierungen helfen nicht. Es geht um „so einfach wie nötig, nicht so einfach wie möglich"…


Update 05-02-07: Zusammengefasst finde ich:
Schlagwörter sind gefährliche Verkürzungen des Inhalts. Dem Satz „so einfach wie nötig, …" (s. o.) ist dabei eindeutig der Vorzug zu gebem, wenn es um Verkürzungen geht. Wenn es aber denn eine Ein-Wort-Aussage sein muss, erfasst „Klarheit" die Zusammenhänge besser als „Einfachheit". Letztere verleitet die Klarheit zu vergessen. Aber Klarheit ohne Einfachheit gibt es nicht…


Update 05-11-26:
That, says Joe Duffy, founder of the award-winning Minneapolis design firm Duffy & Partners and author of Brand Apart, is a pretty good definition of good design. He quotes a famous line from the eminent designer Milton Glaser: „Less isn't more; just enough is more." Just enough, says Duffy, contains an aesthetic component that differentiates one experience from another. (Quelle)

3 Kommentare

  1. Datensicht:mobil » Blog Archive » Balancing visual and structural complexity in interaction design (nexus.design2.fh-aachen.de/seminare/gasteier/WS05_1/?p=34) 22.10.05 9:36 Direktlink

    […] Häufig ist die Grundfrage, wem man den Vorzug gibt: Der Einfachheit oder der Klarheit. Über diese Schlagworte haben wir schon letztes Semester diskutiert. […]

  2. Continuity » Blog Archive » The Beauty of Simplicity (nexus.design2.fh-aachen.de/seminare/wrede/continuity/?p=44) 26.11.05 8:34 Direktlink

    […] The Beauty of Simplicity via 37signals (dort weitere Links) beschreibt die Wichtigkeit der (richtigen) Einfachheit die ja auch die Nettobotschaft aus dem Neptunbad-Beispiel ist. Ich glaube, dieses Schlagwort steht noch nicht deutlich genug in unserer Kriterienliste, ist aber ein großes Thema. […]

  3. flying sparks - Funkenflug-Themen: Interaktionsdesign, Kommunkationsdesign, Soziales » Simplexity / Trendtag entdeckt die Simplicity (flyingsparks.wwwfiles.de/2006-03-11/simplexity-trendtag-entdeckt-die-simplicity) 11.03.06 11:15 Direktlink

    […] PS: Eines habe ich an dieser Stelle ausgeklammert: Dass es meiner Meinung nach nicht um Simplicity sondern um Clarity geht. — Aber ich denke, diese Worte sind an dieser Stelle ausnahmsweise synonym zu verstehen :). […]

Eigenen Funken beitragen

Liebe SEO-Spammer: Jeder Kommentar der nur annähernd nach Link-Spam aussieht, wird gelöscht oder editiert. Bitte erspart mir die Arbeit! Danke. Tobias


Formatierung

  • <a href="http://DEINE-LINK-URL">DEIN-LINK-TEXT</a>
  • <strong>Fett</strong> und <em>Kursiv</em>
  • <blockquote>Ein Zitat-Absatz</blockquote>

TrackBack-URL (Was ist das?)